My Dashboard

Please use our Support Form for your request.

SITRAIN Customer Information
Tel.: +49 (0)911-895-7575
E-Mail:

Registration Guideline (PDF download)


To find your regional training contact for booking, please click here.

|
  1. Industrial Edge Learning Platform Agreement

Industrial Edge Learning Platform Agreement

September 2021

Für die deutsche Version bitte scrollen.

This Industrial Edge Learning Platform (“Agreement”) is entered into between Siemens Aktiengesellschaft and the Customer who accepts this Agreement or on whose behalf this Agreement are accepted (“Customer”). If you are accepting this Agreement or using the Industrial Edge Learning Platform on behalf of an entity, you represent and warrant that you have authority to represent this entity. If you do not accept this Agreement, you must not participate in, access, or use the Industrial Edge Learning Platform.

1.    USE OF THE Industrial Edge Learning Platform

1.1    License Grant. Under the terms of this Agreement and Siemens Acceptable Use Policy available at siemens.com/sitrain-access-aup, Siemens grants Customer a nonexclusive, nontransferable, limited right for Authorized Users to access and use the Platform.  

1.2    Learning Materials. If any downloadable Learning Materials are provided, the Authorized Users may download and copy such Learning Materials only as reasonably necessary and use them for their internal, personal use. Each copy must include all notices and legends embedded in such Learning Materials as received from Siemens.

1.3    Account Registration. Each Authorized User is provided with user login data. Upon first login by the Authorized User, Siemens will create one account per Authorized Use. It is Customer’s responsibility to ensure all such information for Authorized Users remains current and is updated promptly in the event of a change. If any information is inaccurate or incomplete, or Siemens reasonably believes that the information is inaccurate or incomplete, Siemens may suspend or terminate the associated account.

1.4    Account Access and Activities. Customer accounts may only be accessed and used by Authorized Users. Customer is entirely responsible for all activities that occur under its accounts, whether or not the activities are authorized by Customer. All user identifications and passwords should be kept confidential and secure to protect against unauthorized use. Customer agrees to notify Siemens immediately should it become aware of any unauthorized use or breach of security and shall take all steps reasonably necessary to suspend such unauthorized use or breach.
 
1.5    Security and Data Privacy – General. Each party will comply with applicable data privacy laws governing the protection of personal data in relation to their respective obligations under this Agreement.  

1.6    Availability. Siemens will use commercially reasonable efforts to provide the Platform to Customer for the duration of the Services, except for planned downtime or any unavailability caused by circumstances beyond Siemens reasonable control. Siemens may throttle or terminate computing jobs initiated by Authorized Users that Siemens determines degrade the performance of the Platform. 
 

2.    GENERAL PROVISIONS

2.1    Reservation of Rights. Siemens or its licensors retain title to and ownership of all Training Materials, Platforms, documentation, and all patents, copyrights, trade secrets, and other intellectual property rights not expressly granted herein.

2.2    Restrictions. Customer agrees it will not use Learning Services (i) for any purpose that is unlawful, (ii) in breach of this Agreement or the Acceptable Use Policy, or (iii) in any manner that could damage, disable, overburden, or impair Learning Services, or interfere with any other party's use and enjoyment of Learning Services. Customer further agrees that it will not (1) frame any portion of Learning Services in another web page, (2) use any portion of Learning Services on any other website, (3) engage in the practices of recording, "screen scraping", "database scraping", or any other similar activity while using Learning Services; or (4) unless explicitly approved by Siemens, use Learning Services or any of the Learning Materials for any purpose other than training of Authorized Users.

2.3    Acceptable Use Policy; Indemnity. Customer will comply, and ensure that all Authorized Users comply, with the Acceptable Use Policy. Customer will indemnify Siemens, its affiliates, its subcontractors, and their representatives against any third party claims, damages, fines, and cost (including attorney’s fees and expenses) relating in any way to (i) any violation of the Acceptable Use Policy by Customer or any Authorized User or (ii) any violation of laws or regulations, or rights of others by Customer’s or any Authorized User’s use of any Service.

2.4    Requirements. Customer shall be responsible for maintaining sufficient equipment, internet access, connectivity, and any other resources necessary for accessing or using Learning Services.
 
2.5    Modification of Learning Services. Siemens may, at its sole discretion, modify or discontinue Learning Services, in whole or in part, without providing prior notice to Customer. Customer agrees that Siemens shall not be liable to Customer or to any third party as result of any modification, suspension, or discontinuance of Learning Services. Customer’s sole and exclusive remedy with respect to modifications made to Learning Services shall be to terminate its account(s).  

2.6    No Warranty; No Indemnity. LEARNING SERVICES, INCLUDING ANY LEARNING MATERIALS OR OTHER CONTENT, ARE PROVIDED “AS IS” without warranty, indemnity, support, or other commitments. NOTWITHSTANDING ANYTHING IN THE AGREEMENT, NEITHER SIEMENS, ITS SUPPLIERS, NOR ITS LICENSORS MAKE ANY WARRANTY, EXPRESS OR IMPLIED, WITH RESPECT TO LEARNING SERVICES, INCLUDING ANY LEARNING MATERIALS OR OTHER CONTENT, PROVIDED UNDER THIS AGREEMENT. SIEMENS, ITS SUPPLIERS, AND ITS LICENSORS SPECIFICALLY DISCLAIM ALL IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTIBILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE OR NON-INFRINGEMENT OF INTELLECTUAL PROPERTY. SIEMENS, ITS SUPPLIERS, AND ITS LICENSORS MAKE NO WARRANTY THAT (i) LEARNING SERVICES WILL MEET CUSTOMER’S REQUIREMENTS, (ii) LEARNING SERVICES, LEARNING MATERIALS, OR ANY OTHER CONTENT ARE ACCURATE, COMPLETE, RELIABLE, OR CORRECT; OR (iii) LEARNING SERVICES WILL BE UNINTERRUPTED, TIMELY, SECURE, OR ERROR-FREE. ANY MATERIAL DOWNLOADED OR OTHERWISE OBTAINED THROUGH THE PLATFORM OR USE OF LEARNING SERVICES IS ACCESSED AND USED AT CUSTOMER’S OWN RISK. SIEMENS OFFERS NO INTELLECTUAL PROPERTY INDEMNIFICATION WITH RESPECT TO LEARNING SERVICES, LEARNING MATERIALS, OR OTHER CONTENT PROVIDED UNDER THIS AGREEMENT. 

2.7    Termination of Account, Suspension. Customer may terminate an account and an Authorized User’s access to Learning Services at any time by sending an email to Siemens Partner Academy Support.  

Siemens may terminate an Authorized User’s account in case an Authorized User has not accessed his account for a period of three months. The Authorized User can request a new account.

Siemens may further terminate or limit an Authorized User’s account at any time upon notice if Customer or an Authorized User materially breaches this Agreement or the Acceptable Use Policy. Siemens may further suspend an Authorized User’s account if and for as long as Siemens reasonably determines that the Authorized User’s access to the Platform poses a security risk to the service, Siemens, or any third party, or subjects Siemens or any third party to liability.

Customer understands and agrees that the termination of its account(s) is its sole right and remedy with respect to any dispute with Siemens.


2.8    Notices to Customer. Siemens may provide statements, notices, and other communications under this Agreement by (i) posting a notice within Customer’s account on the Platform; or (ii) sending a message to the email address then-associated with the applicable Customer account(s). Notices regarding modifications to the Agreement or related matters may be posted within the Platform or on Siemens’ website.

 

3.    GENERAL PROVISIONS

3.1    Siemens Affiliates and Subcontractors. Siemens’ ultimate parent company or companies directly or indirectly owned or controlled by Siemens’ ultimate parent company may exercise Siemens’s rights and fulfill Siemens’ obligations under this Agreement. Siemens may use resources in various countries to provide Learning Services, including unaffiliated subcontractors. Siemens remains responsible for its obligations under this Agreement.

3.2    Assignment. This Agreement will extend to and be binding upon the successors, legal representatives, and permitted assignees of the parties. However, this Agreement and the rights granted under this Agreement may not be assigned, sublicensed, or otherwise transferred (by operation of law or otherwise) by Customer without the prior written consent of Siemens. Any attempted assignment in violation of this Section will be void.

3.3    License Rights Applicable to the U.S. Government. Learning Services are commercial products that were developed exclusively at private expense. If Learning Services are acquired directly or indirectly for use by the U.S. Government, then the parties agree that such are considered ‘Commercial Items’ and ‘Commercial Computer Software’ or ‘Computer Software Documentation’, as defined in 48 C.F.R. §2.101 and 48 C.F.R. §252.227-7014(a)(1) and (a)(5), as applicable. Learning Services may only be used under the terms of this Agreement as required by 48 C.F.R. §12.212 and 48 C.F.R. §227.7202. The U.S. Government will only have the rights set forth in this Agreement, which supersedes any conflicting terms or conditions in any government order document, except for provisions which are contrary to applicable mandatory federal laws. Siemens will not be required to obtain a security clearance or otherwise be involved in accessing U.S. Government classified information.

3.4    Feedback. If Customer provides any ideas or feedback regarding any Service, including suggestions for changes or enhancements, support requests (including any related information), and error corrections (collectively “Feedback”), Feedback may be used by Siemens without condition or restriction.
 
3.5    Force Majeure. Neither party will be liable for delay or failure to perform any obligations under this Agreement (except with respect to any payment obligations) due to any cause beyond its reasonable control. The delayed party will promptly notify the other party of any such event.  

3.6    Language. If Siemens provides a translation of the English language version of this Agreement, the English language version of this Agreement will control in the event of any conflict. 

3.7    Governing Law and Jurisdiction. This Agreement will be subject to the applicable laws set forth in the table below, as set forth therein, without reference to any conflict of laws rules. The United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods will not apply to this Agreement. Any dispute arising out of or in connection with this Agreement will be resolved as set forth in the table below:  

If the Siemens entity
named on the Order is
in:

the applicable law will be:

Any dispute arising out of or in connection with this Agreement
will be:

a country in North or South America, with the exception of Brazil,

the laws of the State of Delaware, United States.

subject to the jurisdiction of the courts of the State of Delaware, USA. Each party hereby irrevocably submits itself to the personal jurisdiction of the relevant court of the State of Delaware for any such disputes.

Brazil,

the laws of Brazil.

subject to the jurisdiction and venue of the Court of Sao Caetano do Sul-SP, Brazil.

a country in Asia or Australia/Oceania, with the exception of Japan,

the laws of Hong Kong.

finally resolved by binding arbitration in accordance with the Rules of Arbitration of the International Chamber of Commerce (“ICC Rules”). The seat of arbitration will be Hong Kong.

Japan,

the laws of Japan.

finally resolved by binding arbitration in accordance with the ICC Rules. The seat of arbitration will be Hong Kong.

a country not covered by any of the above,

the laws of Switzerland.

finally resolved by binding arbitration in accordance with the ICC Rules. The seat of arbitration will be Zurich, Switzerland.

 

If a dispute is subject to arbitration as described in the table above, arbitrators will be appointed in accordance with the ICC Rules, the language used for proceedings will be English, and orders for the production of documents will be limited to the documents on which each party specifically relies in its submission. Nothing in this Section 3.7 will restrict the right of the parties to seek interim relief intended to preserve the status quo or interim measures in any court of competent jurisdiction. Notwithstanding the foregoing, to the extent permissible under applicable laws and to the extent it would not result in the invalidity or inapplicability of this Section 3.7, the parties agree that Siemens, at its sole discretion, may bring an action in the courts of the jurisdiction(s) where the Service is being used or Customer has its place of business, (i) to enforce its intellectual property rights, or (ii) for the payment of fees related to any Service

3.8    No Waiver. Validity and Enforceability. The failure to enforce any provision of this Agreement will not be construed as a waiver of such provision. If any provision of this Agreement is held to be invalid, illegal, or unenforceable, the validity, legality, and enforceability of the remaining provisions will not be affected, and such provision will be deemed to be restated to reflect the original intentions of the parties as nearly as possible in accordance with applicable law. The parties agree that electronic signatures or acceptance of this Agreement via an electronic system specified by Siemens will have the same force and effect as manual signatures.

3.9    Entire Agreement. This Agreement constitutes the full and complete agreement between the parties with respect to the subject matter thereof and supersedes any previous or contemporaneous agreements or communications, whether written or verbal, relating to such subject matter. The reference to a document that refers to another document will be deemed to also include such other document, unless otherwise stated therein. This Agreement may not be varied except as set out in any supplemental terms or otherwise in writing executed by manual signatures or electronic signatures of authorized representatives of both parties or via an online mechanism, if so provided explicitly for such purpose by Siemens. No other terms and conditions will apply. The terms of any purchase order or similar Customer document are excluded and such terms will not apply to any Order and will not supplement or modify this Agreement irrespective of any language to the contrary in such document.

 

4.    DEFINITIONS

4.1    “Acceptable Use Policy” means for Platforms the Acceptable Use Policy available at siemens.com/sitrain-access-aup.

4.2    Authorized User” means individuals who are employees of Customer and are granted access to the Platform for Customer’s internal training purposes and who have completed the account registration process.

4.3    “Learning Materials means all training material, text, graphics, multimedia content available or provided for download via the Platform.

4.4    “Learning Services” means the learning services offered on the Industrial Edge Learning Platform.
 
4.5    “Platform” means the Industrial Edge Learning Platform. 

 

Industrial Edge Lernplattform Vereinbarung

September 2021

Diese Industrial Edge Lernplattform Vereinbarung ("Vereinbarung") wird zwischen der Siemens Aktiengesellschaft und dem Siemens-Kunden, der diese Vereinbarung akzeptiert oder in dessen Namen diese Vereinbarung akzeptiert wird ("Kunde"), geschlossen. Wenn Sie diese Vereinbarung akzeptieren oder die Industrial Edge Lernplattform für ein Unternehmen nutzen, erklären und bestätigen Sie, dass Sie befugt sind, dieses Unternehmen zu vertreten. Wenn Sie diese Vereinbarung nicht akzeptieren, dürfen Sie nicht auf die Industrial Edge Lernplattform zugreifen oder sie nutzen.

1.    NUTZUNG DER INDUSTRIAL EDGE LERNPLATTFORM VEREINBARUNG

1.1    Lizenzerteilung. Gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung und der Siemens Acceptable Use Policy, die unter siemens.com/sitrain-access-aup verfügbar sind, gewährt Siemens dem Kunden ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares, eingeschränktes Recht für Autorisierte Nutzer, auf die Plattform zuzugreifen und diese zu nutzen.  

1.2    Lernmaterialien. Wenn herunterladbare Lernmaterialien zur Verfügung gestellt werden, dürfen die autorisierten Nutzer diese Lernmaterialien nur dann herunterladen und kopieren, wenn dies vernünftigerweise erforderlich ist, und sie für ihren internen, persönlichen Gebrauch verwenden. Jede Kopie muss alle Hinweise und Legenden enthalten, wie sie von Siemens zur Verfügung gestellt wurden.

1.3    Kontoregistrierung. Jeder autorisierte Nutzer erhält Nutzer-Login-Daten. Bei der ersten Anmeldung durch den autorisierten Nutzer erstellt Siemens ein Konto für jeden autorisierten Nutzer. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass alle Informationen über die autorisierten Nutzer aktuell bleiben und im Falle einer Änderung umgehend aktualisiert werden. Wenn Informationen ungenau oder unvollständig sind oder Siemens vernünftigerweise davon ausgehen kann, dass die Informationen ungenau oder unvollständig sind, kann Siemens das zugehörige Konto sperren oder kündigen.

1.4   Kontozugriff und Aktivitäten. Auf Kundenaccounts dürfen nur autorisierte Nutzern zugreifen und diese verwenden. Der Kunde trägt die volle Verantwortung für alle Aktivitäten, die unter seinen Accounts stattfinden, unabhängig davon, ob die Aktivitäten vom Kunden autorisiert sind oder nicht. Alle Zugangsdaten und Passwörter der Nutzer sind vertraulich und sicher aufzubewahren, um sie vor unbefugter Nutzung zu schützen. Der Kunde verpflichtet sich, Siemens unverzüglich zu benachrichtigen, wenn er Kenntnis von einer unbefugten Nutzung oder Sicherheitsverletzung erhält, und alle angemessenen Schritte zu unternehmen, um eine solche unbefugte Nutzung oder Verletzung zu beenden.
 
1.5   Sicherheit und Datenschutz – Allgemeines. Jede Partei wird die geltenden Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten in Bezug auf ihre jeweiligen Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung einhalten.  

1.6    Verfügbarkeit. Siemens wird wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen unternehmen, um die Plattform dem Kunden für die Dauer der Services zur Verfügung zu stellen, mit Ausnahme geplanter Ausfallzeiten oder jeglicher Nichtverfügbarkeit, die durch Umstände verursacht wird, die außerhalb der angemessenen Kontrolle von Siemens liegen. Siemens kann von Autorisierten Nutzern initiierte Rechenaufträge drosseln oder beenden, von denen Siemens feststellt, dass diese die Leistung der Plattform beeinträchtigen. 

2.    ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

2.1    Vorbehalt von Rechten. Siemens oder ihre Lizenzgeber bleiben Eigentümer aller Schulungsunterlagen, Plattformen, Dokumentationen und aller Patente, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse und sonstiger geistiger Eigentumsrechte, die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag gewährt werden.

2.2    Beschränkungen. Der Kunde verpflichtet sich, die Learning Services (i) nicht für rechtswidrige Zwecke zu nutzen, (ii) nicht gegen diese Vereinbarung oder die Acceptable Use Policy zu verstoßen und (iii) die Learning Services nicht auf eine Art und Weise zu nutzen, die sie beschädigen, deaktivieren, überlasten oder beeinträchtigen oder die Nutzung der Learning Services durch andere Parteien beeinträchtigen könnte. Der Kunde verpflichtet sich ferner, (1) keinen Teil der Learning Services in eine andere Webseite einzubinden, (2) keinen Teil der Learning Services auf einer anderen Webseite zu verwenden, (3) bei der Nutzung der Learning Services keine Aufzeichnungen, kein "Screen Scraping", kein "Database Scraping" oder ähnliche Aktivitäten vorzunehmen und (4) die Learning Services oder die Lernmaterialien nicht für andere Zwecke als für die Schulung der autorisierten Nutzer zu verwenden, es sei denn, Siemens hat dies ausdrücklich genehmigt.

2.3    Acceptable Use Policy; Haftungsfreistellung. Der Kunde wird die Acceptable Use Policy einhalten und sicherstellen, dass alle berechtigten Nutzer diese einhalten. Der Kunde wird Siemens, seine verbundenen Unternehmen, seine Subunternehmer und deren Vertreter von allen Ansprüchen Dritter, Schadensersatzansprüchen, Bußgeldern und Kosten (einschließlich Anwaltsgebühren und -kosten) freistellen, die in irgendeiner Weise mit (i) einer Verletzung der Acceptable Use Policy durch den Kunden oder einen berechtigten Nutzer oder (ii) einer Verletzung von Gesetzen oder Vorschriften oder von Rechten Dritter durch die Nutzung eines Services durch den Kunden oder einen berechtigten Nutzer zusammenhängen.

2.4    Anforderungen. Der Kunde ist für die Bereitstellung einer ausreichenden Ausrüstung, eines Internetzugangs, von Konnektivität und anderer Ressourcen verantwortlich, die für den Zugriff auf die Learning Services oder deren Nutzung erforderlich sind.
 
2.5    Modifikation der Learning Services. Siemens ist berechtigt, die Learning Services nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise zu ändern oder einzustellen, ohne den Kunden vorher darüber zu informieren. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Siemens gegenüber dem Kunden oder einem Dritten nicht für die Folgen einer Änderung, Aussetzung oder Einstellung der Learning Services haftet. Der einzige und ausschließliche Rechtsbehelf des Kunden in Bezug auf Änderungen an den Learning Services ist die Kündigung seines/ihrer Accounts.  

2.6    Keine Garantie; keine Entschädigung. DIE LEARNING SERVICES, EINSCHLIESSLICH ALLER LERNMATERIALIEN ODER ANDERER INHALTE, WERDEN OHNE GEWÄHRLEISTUNG, ENTSCHÄDIGUNG, SUPPORT ODER ANDERE VERPFLICHTUNGEN BEREITGESTELLT. UNGEACHTET DER BESTIMMUNGEN DES VERTRAGS ÜBERNEHMEN WEDER SIEMENS, SEINE LIEFERANTEN NOCH SEINE LIZENZGEBER EINE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE IN BEZUG AUF DIE IM RAHMEN DIESES VERTRAGS BEREITGESTELLTEN LERNDIENSTLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH DER LERNMATERIALIEN ODER ANDERER INHALTE. SIEMENS, SEINE LIEFERANTEN UND SEINE LIZENZGEBER LEHNEN INSBESONDERE JEDE STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DER NICHTVERLETZUNG GEISTIGEN EIGENTUMS AB. SIEMENS, SEINE LIEFERANTEN UND SEINE LIZENZGEBER ÜBERNEHMEN KEINE GARANTIE, DASS (i) DIE LEARNING SERVICES DEN ANFORDERUNGEN DES TEILNEHMERS ENTSPRECHEN, (ii) DIE LEARNING SERVICES, LERNMATERIALIEN ODER ANDERE INHALTE GENAU, VOLLSTÄNDIG, ZUVERLÄSSIG ODER RICHTIG SIND; ODER (iii) LEARNING SERVICES UNUNTERBROCHEN, ZEITGERECHT, SICHER ODER FEHLERFREI SEIN WERDEN. JEGLICHES MATERIAL, DAS HERUNTERGELADEN ODER ANDERWEITIG ÜBER DIE PLATTFORM ODER DIE NUTZUNG DER LEARNING SERVICES ERHALTEN WIRD, WIRD AUF EIGENES RISIKO DES KUNDEN AUFGERUFEN UND GENUTZT. SIEMENS BIETET KEINE ENTSCHÄDIGUNG FÜR GEISTIGES EIGENTUM IN BEZUG AUF DIE LEARNING SERVICES, LERNMATERIALIEN ODER ANDERE INHALTE, DIE IM RAHMEN DIESER VEREINBARUNG BEREITGESTELLT WERDEN. 

2.7    Beendigung des Kontos, Suspendierung. Der Kunde kann einen Account und den Zugang eines berechtigten Nutzers zu den Learning Services jederzeit durch eine E-Mail an den Siemens Partner Academy Support kündigen.

Siemens ist berechtigt, jeden Account abzuschalten, wenn ein autorisierter Nutzer auf seinen Account für einen Zeitraum von drei Monaten nicht zugegriffen hat. Der Nutzer kann einen neuen Account beantragen.

Siemens ist ferner jederzeit berechtigt, jeden Account nach vorheriger Ankündigung zu kündigen oder zu suspendieren, wenn der Kunde oder einer seiner autorisierten Nutzer wesentlich gegen diese Vereinbarung oder die Acceptable Use Policy verstößt. Siemens ist ferner zur Suspendierung eines Accounts berechtigt, wenn und solange der Zugriff des autorisierten Nutzers auf die Plattform nach Siemens vernünftigem Ermessen ein Sicherheitsrisiko für den Service, Siemens oder einen Dritten darstellt oder Siemens oder einen Dritten einer Haftung aussetzt.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass die Kündigung seines Accounts sein einziges Recht und Rechtsmittel in Bezug auf jegliche Streitigkeiten mit Siemens ist.  

2.8    Mitteilungen an den Kunden. Siemens ist berechtigt, Erklärungen, Mitteilungen und sonstige Mitteilungen in Bezug auf diese Vereinbarung zu übermitteln, indem Siemens (i) eine Mitteilung in dem Account des Kunden auf der Plattform veröffentlicht oder (ii) eine Nachricht an die E-Mail-Adresse sendet, die zu diesem Zeitpunkt mit dem/den jeweiligen Kunden-Account(s) verbunden ist. Mitteilungen über Änderungen der Bedingungen oder damit zusammenhängende Angelegenheiten können innerhalb der Plattform oder auf der Website von Siemens veröffentlicht werden.

 

3.    SONSTIGE BESTIMMUNGEN

3.1    Verbundene Unternehmen von Siemens und Unterauftragnehmern. Die Konzernmuttergesellschaft von Siemens oder Gesellschaften, die sich direkt oder indirekt im Besitz oder unter der Kontrolle der Konzernmuttergesellschaft von Siemens befinden, können die Rechte von Siemens ausüben und die Verpflichtungen von Siemens aus dieser Vereinbarung erfüllen. Siemens kann zur Erbringung der Trainingsleistungen Ressourcen in verschiedenen Ländern einsetzen, darunter auch nicht verbundene Unterauftragnehmer. Siemens bleibt für seine Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung verantwortlich.

3.2    Abtretung. Diese Vereinbarung gilt auch für die Rechtsnachfolger, gesetzlichen Vertreter und zulässigen Abtretungsempfänger der Vertragsparteien und ist für diese bindend. Diese Vereinbarung und die darin erteilten Rechte dürfen jedoch ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Siemens nicht vom Kunden abgetreten, im Rahmen einer Unterlizenz vergeben oder anderweitig übertragen werden (kraft Gesetzes oder anderweitig). Jeder Abtretungsversuch, der gegen diese Regelung verstößt, ist ungültig.

3.3    Lizenzrechte, die für die US-Regierung gelten. Bei den Trainingsleistungen handelt es sich um kommerzielle Produkte, die ausschließlich auf Privatkosten entwickelt wurden. Falls die Trainingsleistungen direkt oder indirekt zur Verwendung durch die US-Regierung erworben werden, vereinbaren die Vertragsparteien, dass diese Angebote als „Handelswaren“ (Commercial Items) und „kommerzielle Computersoftware“ (Commercial Computer Software) oder „Dokumentation für Computersoftware“ (Computer Software Documentation) im Sinne von 48 C.F.R. § 2.101 und 48 C.F.R. § 252.227-7014(a)(1) und (a)(5) betrachtet werden. Die Trainingsleistungen dürfen nur unter den Bedingungen dieser Vereinbarung verwendet werden, wie von 48 C.F.R. § 12.212 und 48 C.F.R § 227.7202 vorgeschrieben. Die US-Regierung verfügt nur über die Rechte, die in dieser Vereinbarung vereinbart werden. Diese Vertragsbedingungen haben Vorrang vor abweichenden Bedingungen in Auftragsdokumenten der Regierung, mit Ausnahme von Bestimmungen, die zwingendem Recht widersprechen. Siemens muss keine Sicherheitsprüfung durchlaufen oder anderweitig am Zugriff auf von der US-Regierung klassifizierte Informationen beteiligt werden.

3.4    Feedback. Falls der Kunde Ideen oder Feedback zu einem Service liefert, einschließlich Änderungs- oder Verbesserungsvorschlägen, Supportanfragen (einschließlich aller damit zusammenhängenden Informationen) und Fehlerkorrekturen (zusammen „Feedback“), kann das Feedback von Siemens bedingungslos und uneingeschränkt verwendet werden.
 
3.5    Höhere Gewalt. Keine der Parteien haftet für eine Verzögerung oder Nichterfüllung von Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung (mit Ausnahme von Zahlungsverpflichtungen) aufgrund von Ursachen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Die säumige Partei wird die andere Seite unverzüglich über ein solches Ereignis informieren.  

3.6    Sprache. Wenn Siemens eine Übersetzung der englischen Fassung dieser Vereinbarung bereitstellt, ist im Falle eines Konflikts die englische Version maßgeblich.

3.7    Anwendbares Recht und Gerichtsstand. Diese Vereinbarung unterliegt dem in der nachstehenden Tabelle aufgeführten materiellen Recht, unter Ausschluss der Grundsätze des Kollisionsrechts. Die Vertragskonvention der Vereinten Nationen für den internationalen Warenkauf kommt nicht zur Anwendung. Sämtliche Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben, werden gemäß der nachstehenden Tabelle beigelegt:  

Das im Einzelvertrag genannte Siemens-Unternehmen befindet sich in:

Geltendes Recht ist:

Sämtliche Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben:

einem Land in Nord- oder Südamerika mit Ausnahme Brasiliens.

Recht des Bundesstaates Delaware, USA.

fallen ausschließlich in die Zuständigkeit der Bundesgerichte von Delaware, USA. Jede Partei unterstellt sich hiermit im Falle eines derartigen Streitfalles unwiderruflich der Gerichtsbarkeit des zuständigen Gerichts des US-Bundesstaats Delaware.

Brasilien.

brasilianisches Recht.

fallen ausschließlich in die Zuständigkeit des Gerichts von Sao Caetano do Sul-SP.

einem Land in Asien oder Australien/Ozeanien, mit Ausnahme von Japan.

Recht von Hongkong.

werden in Übereinstimmung mit den Schiedsregeln der Internationalen Handelskammer („ICC-Regeln”) geregelt bzw. beigelegt. Sitz des Schiedsgerichts ist Hongkong.

Japan.

japanisches Recht.

werden in Übereinstimmung mit den ICC-Regeln geregelt bzw. beigelegt. Sitz des Schiedsgerichts ist Hongkong.

einem Land, das unter keine der oben genannten Zuständigkeiten fällt.

schweizer Recht.

werden in Übereinstimmung mit den ICC-Regeln geregelt bzw. beigelegt. Sitz des Schiedsgerichts ist Zürich, Schweiz.

 

Wenn eine Streitigkeit Gegenstand einer Schlichtung ist, wie in der obigen Tabelle beschrieben, werden die Schlichter in Übereinstimmung mit den ICC-Regeln ernannt, die verwendete Sprache ist Englisch. Verfügungen über die Erstellung von Dokumenten werden auf die Dokumente beschränkt, die die jeweilige Partei insbesondere bei der Einreichung benötigt. Die Inhalte dieses Abschnitts 3.7 schränken in keiner Weise das Recht der Parteien ein, bei einem zuständigen Gericht einstweiligen Rechtsschutz zu beantragen, um den Status quo beizubehalten oder einstweilige Verfügungen durchzusetzen. Ungeachtet dessen vereinbaren die Parteien, dass Siemens, soweit nach geltendem Recht zulässig und soweit dies nicht zur Ungültigkeit oder Unanwendbarkeit des Abschnitts 3.7 führt, nach eigenem Ermessen eine Klage einreichen kann, (i) um die gewerblichen Schutzrechte des Unternehmens in der Gerichtsbarkeit, in der die Angebote verwendet werden, durchzusetzen oder beizubehalten (ii) um Gebühren im Zusammenhang mit den Angeboten einzufordern.

3.8   Kein Verzicht; Gültigkeit und Durchsetzbarkeit. Das Versäumnis, eine Bestimmung dieser Vereinbarung durchzusetzen, gilt nicht als Verzicht auf diese Bestimmung. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sein, ist die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Bestimmungen davon nicht betroffen und diese Bestimmung gilt als insoweit abgeändert, als die ursprünglichen Absichten der Vertragsparteien so gut wie möglich in Übereinstimmung mit geltendem Recht widergespiegelt werden. Die Parteien vereinbaren, dass elektronische Unterschriften oder die Annahme dieser Vereinbarung über ein von Siemens spezifiziertes elektronisches System die gleiche Wirkung haben wie manuelle Unterschriften.

3.9    Vollständige Vereinbarung. Diese Vereinbarung stellt die vollständige und abschließende Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen oder Kommunikationen im Zusammenhang mit diesem Vertragsgegenstand. Die Bezugnahme auf ein Dokument, das auf ein anderes Dokument verweist, gilt auch als Bezugnahme auf dieses andere Dokument, sofern darin nicht anders angegeben. Diese Vereinbarung kann nicht geändert werden, außer durch etwaige ergänzende Bedingungen oder anderweitig (i) in schriftlicher Form durch handschriftliche Unterschriften oder elektronische Unterschriften von autorisierten Vertretern beider Parteien oder (ii) über einen Online-Mechanismus, der von Siemens ausdrücklich zu diesem Zweck eingerichtet wurde. Es gelten keine sonstigen Bedingungen. Die Bedingungen einer Bestellung oder eines ähnlichen Dokuments des Kunden sind ausgeschlossen und solche Bedingungen gelten nicht für einen Einzelvertrag und ergänzen oder ändern diese Vereinbarung nicht, ungeachtet eines gegenteiligen Wortlauts in einem solchen Dokument.

 

4.    DEFINITIONEN

4.1    “Acceptable Use Policy” bedeutet für die Plattformen die unter siemens.com/sitrain-access-aup abrufbare Acceptable Use Policy.

4.2    "Autorisierter Nutzer" bezeichnet Personen, die Mitarbeiter des Kunden sind und denen der Zugang zur Plattform für interne Schulungszwecke des Kunden gewährt wird und die den Prozess der Account-Registrierung abgeschlossen haben.

4.3    "Lernmaterialien" bezeichnet alle Schulungsmaterialien, Texte, Grafiken und Multimedia-Inhalte, die über die Plattform verfügbar sind oder zum Download angeboten werden.

4.4    "Learning Services" bezeichnet alle Arten von Trainingsleistungen, die über die Plattform angeboten werden.
 
4.5    "Plattform" bezeichnet die Industrial Edge Lernplattform.